Ulrike Krause

Gender | Flucht | Konflikt

Dr. Ulrike KrauseUlrike Krause (sie/ihr) forscht und lehrt zu Geschlecht, Flucht, Konflikt, Gewalt und Humanitarismus. In ihrer Forschung setzt sich intensiv mit Ungleichheitsverhältnissen, Wissensproduktion (inklusive Nichtwissen), (post)kolonialen Ansätzen und Forschungsethik auseinander. Ihre regionalen Schwerpunkte liegen sowohl auf globalen Entwicklungen als auch jenen in Afrika.

Ulrike Krause übernimmt im August 2024 die Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Konstitution und Politik der Geschlechterverhältnisse am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster. Zudem ist sie seit 2017 affiliierte Research Associate am Refugee Studies Centre der University of Oxford. Zuvor war sie an der FH Münster, der Universität Osnabrück, der Ruhr-Universität Bochum und der Philipps-Universität Marburg tätig. Sie hat auch in der internationalen Zusammenarbeit in den Bereichen Gender Mainstreaming, Flüchtlingsschutz und Menschenrechte u.a. für den DED, Unicef, die GIZ und World Vision gearbeitet.

 

Insofern nicht anderweitig gekennzeichnet stellen alle Informationen auf dieser Seite meine eigene Meinung dar.